Stadt Heilsbronn

Seitenbereiche

... die Fränkische Münsterstadt am Jakobsweg

Volltextsuche

Seiteninhalt

Das Refektorium

Refektorium
Refektorium

Das Speisehaus der Mönche, das Refektorium, war um 1240 im spätromanischen Stil erbaut worden. Das gotische Türmchen kam 1436 hinzu. Das romanische Hauptportal war 1884 vom damaligen Kronprinzen und späteren Kaiser Friedrich III. für das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg gekauft und dann ausgebaut worden; dort ist es 1945 einem Bombenangriff zum Opfer gefallen.

Das Speisehaus der Mönche hat nach dem Ende des Klosters eine neue Bestimmung gefunden. Für die Fürstenschule wurde eine Brauerei eingerichtet.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts diente das Refektorium der katholischen Gemeinde als Kirche; 1961 erwarb es die evangelische Kirche, seither ist es Gemeindehaus.

Kontakt

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Heilsbronn
Kammereckerplatz 1
D-91560 Heilsbronn


Tel.: 09872 806-0
Fax: 09872 806-66
E-Mail schreiben


Notruf
09872 806806

Öffnungszeiten

Montag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr


Dienstag und Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr


Donnerstag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr


Freitag
08.00 - 12.00 Uhr