Stadt Heilsbronn

Seitenbereiche

... die Fränkische Münsterstadt am Jakobsweg

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Seiteninhalt

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Seiteninhalt

Förderprogramm für den Breitbandausbau - 2. Verfahren

Breitbanderschließung Stadtgebiet Heilsbronn

1. Bestandsaufnahme

Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Stadt Heilsbronn hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und vorläufige Erschließungsgebiete festgelegt, in denen Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

Die Ist-Versorgung und die vorläufigen Erschließungsgebiete sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt:

Karte Ist-Analyse vor Markterkundung Heilsbronn

 

2. Markterkundung

Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Stadt Heilsbronn führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt:

Markterkundung Bekanntmachung

 

3. Ergebnis der Markterkundung

Die Stadt Heilsbronn hat im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen
in Bayern (BbR) ein Markterkundungsverfahren durchgeführt.

Das Ergebnis dieser Markterkundung ist dem nachfolgenden Dokument zu entnehmen:

Markterkundung Ergebnis

 

4. Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes

Die Stadt Heilsbronn führt ein 2. Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in den von der Gemeinde definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in in Bayern (BbR) durch.

Die Unterlagen der Bekanntmachung werden nachfolgend zum Download bereitgestellt:

Bekanntmachung
 
Karte mit der Darstellung der Erschließungsgebiete
 
Musterausbauvertrag
 
Vorlage zur Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke
 
Hinweise zur Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke


5. Ergebnis des Auswahlverfahrens - (Modul 5)

Bekanntmachung der Auswahlentscheidung

Vorgesehene Auswahlentscheidung für einen Netzbetreiber zum Breitbandausbau in der Stadt Heilsbronn im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) 

Im Auswahlverfahren zum Breitbandausbau hat der Stadtrat eine vorläufige Auswahlentscheidung getroffen.

Die Entscheidung ist im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt:

Bekanntmachung

Fördersteckbrief

 

6. Übergabe des Zuwendungsbescheids
 
Die Stadt Heilsbronn hat am 17.07.2017 den 2. Förderbescheid über die Zuwendung für Investitionsmaßnahmen im Zuge der Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen erhalten.

Förderprogramm für den Breitbandausbau - 3. Verfahren

Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind. Näheres hierzu kann der Breitbandrichtlinie -BbR- entnommen werden.

Die Stadt Heilsbronn beabsichtigt, sich an diesem Förderverfahren erneut zu beteiligen.
Nachstehend informieren wir über den derzeitigen Stand im Verfahren.

Modul 1 - Bestandsaufnahme
 
Die Stadt Heilsbronn hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.
Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in der nachfolgenden Karte dargestellt.

Download: Karte 

Modul 2 - Markterkundung


Die Stadt Heilsbronn führt eine 3. Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.
Die Bekanntmachung zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt.

Download: Bekanntmachung zur Markterkundung

Aktuelle Informationen zum Breitbandausbau

Stand: 17.10.2017

Die Stadt Heilsbronn hat im Rahmen des Förderprogrammes zum Breitbandausbau Bayern teilgenommen. Zwischenzeitlich befindet sich die Stadt Heilsbronn bereits in der dritten Ausschreibungsrunde.

Im ersten Verfahren stehen die Arbeiten kurz vor der Fertigstellung (leider mit erheblichen Verzögerungen).

Die Anbindung zu den Grundstücken erfolgt überwiegend über die Kupfer-Telefonleitung. Ziel ist jedoch eine schrittweise Anbindung mit Glasfaser zu den Häusern. Aus den Presseberichten kann auch entnommen werden, dass der Freistaat Bayern wohl nach Auslauf der aktuellen Förderprogramme 2018 weitere Förderungen vorsehen will. Auch hat der Freistaat Bayern Anträge bei der Europäischen Union gestellt, dass Gebiete die mit 30 MBit/s. versorgt sind auch mit weiteren Fördermitteln verbessert werden können – Letzteres ist derzeit nicht zulässig!

Die Telekom teilte mit, dass ihr Antrag zum Einsatz von Vectoring-Technik in den Ausbaugebieten im Förderverfahren positiv entschieden wurde. Es ist also damit zu rechnen, dass die Bandbreiten durch den Einsatz dieser Technik auch bei den Kupfer-Anbindungen deutlich über die 30 MBit/s. betragen werden, sobald die Technik freigeschalten wird.

Aktuelle Informationen zum Baufortschritt können Sie unserer Homepage unter „Heilsbronn-baut-um“ entnehmen.

Zum zweite Förderverfahren ist die Planungsphase abgeschlossen. Die Baumaßnahmen werden noch im Herbst 2017 beginnen. Eine Fertigstellung im zweiten Verfahren ist laut Vertrag innerhalb von 12 Monaten zu erwarten. Wir gehen also von frühestens Herbst 2018 aus.

Im dritten Verfahren läuft aktuell noch die Markterkundung. Gebiete, die bereits in den ersten beiden Verfahren ausgebaut werden, können mit dem dritten Verfahren nicht verbessert werden. Es geht also nur noch um einzelne Anwesen, meist im Außenbereich, die erschlossen werden sollen.

Innerhalb des Kernortes baut die Telekom Deutschland GmbH auch eigenwirtschaftlich einzelne Bereiche aus. Der eigenwirtschaftliche Ausbau (ohne Kostenanteil für die Stadt Heilsbronn) wird bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Dort sind Bandbreiten bis 100 MBit/s möglich, es betrifft ca. 1.300 Haushalte. In den Karten zum zweiten Förderverfahren (siehe oben) ist dieser Bereich braun dargestellt.

Der Stadtrat hat auch entschieden, im Bundesförderprogramm zur Breitbandversorgung teilzunehmen und dort die Möglichkeit aufgreifen, einen sog. Masterplan zur Breitbandversorgung entwickeln zu lassen. Mit den geförderten Planungsleistungen soll eine Grundlage erarbeitet werden, dass zielgerichtet bei Tiefbaumaßnahmen der Stadt die Voraussetzungen für einen späteren Glasfaserausbau bis zu den Häusern (FTTH) geschaffen wird. Dieser Masterplan wird auch die Grundlage bilden, ob nochmals in ein Förderverfahren eingetreten wird. Die Förderzusage ging nun auch im Juli 2017 ein. Es wird nun ein Planungsbüro beauftragt.

Bei der Stadt Heilsbronn sind zum Thema Breitbandausbau Herr Hufnagel (09872/806-12) und Herr Scheuerlein (09872/806-13) für Sie Ansprechpartner. Wenn es um die anstehenden Tiefbaumaßnahmen geht, ist Herr Winner (09872/806-22) für Sie da.

Kontakt

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Heilsbronn
Kammereckerplatz 1
D-91560 Heilsbronn


Tel.: 09872 806-0
Fax: 09872 806-66
E-Mail schreiben


Notruf
09872 806806

Öffnungszeiten

Montag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr


Dienstag und Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr


Donnerstag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr


Freitag
08.00 - 12.00 Uhr