Stadt Heilsbronn

Seitenbereiche

... die Fränkische Münsterstadt am Jakobsweg

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Seiteninhalt

Volltextsuche

Seiteninhalt

Eldorado für Radwanderer

Zahlreiche markierte Radwanderwege abseits der Hauptverkehrsrouten erschließen die entspannende Natur des Rangaus. Beschauliche Dörfer, ausgedehnte Wälder und typisch fränkische Teichlandschaften wechseln in bunter Reihenfolge. Gerade für Familien mit Kindern wird hier der Ausflug zum echten Freizeitspaß.

Informations- bzw. Kartenmaterial über die Radwege erhalten Sie bei der Stadt Heilsbronn, Kultur und Tourismus. Hier einige Vorschläge für Ihre Radtour rund um Heilsbronn:

Hohenzollern-Radweg

Unsichtbares wird sichtbar, Vergangenes lebendig: Deutschlands erster „Augmented Reality-Radweg“

Ein Ritter erwacht aus seinem Schlaf, Kurfürstin Anna steigt aus ihrer Gruft und ein Falke fängt zu sprechen an: am 6. Juni 2017 eröffnete Landrat Matthias Dießl offiziell den Hohenzollern-Radweg - er ist Deutschlands erster Augmented Reality-Radweg.

Unter Augmented Reality versteht man die Verschmelzung der Realität mit Computereffekten. In überraschender Weise macht somit diese besondere App Unsichtbares sichtbar und Vergangenes lebendig. Insgesamt gibt es auf dem Hohenzollern-Radweg elf Orte, die mit der App auf neue Weise erkundet werden können. Übrigens: Schummeln geht nicht. Die App erkennt, ob der Radler sich tatsächlich vor der Sehenswürdigkeit befindet und nur dann werden die Objekte zum Leben erweckt.

Den Hohenzollern-Radweg gibt es schon länger, er erstreckte sich aber nur von Langenzenn bis Windsbach. Nun wurde er auf knapp 100 Kilometer erweitert und führt von Nürnberg bis nach Ansbach vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, die an die Hohenzollern erinnern. Diese haben vor 600 Jahren in Franken und Brandenburg regiert.

Die gesamte Strecke des neuen Radwegs kann in zwei bis drei Tagen zurückgelegt werden und ist besonders für Familien geeignet. Durch die zusätzliche App wird Technik mit einem Ausflug in die Natur verbunden – so können auch Kinder und Jugendliche spielerisch Geschichte erleben.

Neben den einzigartigen Effekten und der Geschichte der Hohenzollern bietet die App Serviceauskünfte zu Gastronomie und weiteren Angeboten entlang des Weges. Eine integrierte Navigationsfunktion erleichtert zusätzlich zur Beschilderung die moderne Schnitzeljagd. Dadurch wird die Radweg-App zum idealen Reisebegleiter. Zudem gibt es entlang der Strecke eine gute Anbindung an Bus und Bahn, so dass auch Tagesausflüge ohne Auto möglich sind.

Die App für die Zeitreise zurück in die Geschichte wurde von der Zirndorfer Firma Pion ONE AG entwickelt. Die Federführung bei der Umsetzung hatte das Regionalmanagement des Landkreises Fürth in Kooperation mit dem Tourismusverband Romantisches Franken. Kooperationspartner sind außerdem die dreizehn Kommunen entlang der Strecke und der Radfahrverein ADFC.

Die App „Erlebnisradweg Hohenzollern“ ist für iOS und Android in den Stores zu finden. Alle Informationen gibt es auch unter www.erlebnisradweg-hohenzollern.de

Radweg für Genießer

ein Radweg für die ganze Familie im Herzen Mittelfrankens

Begeben Sie sich auch eine abwechslungsreiche Rundtour durch das Gebiet der Kommunalen Allianz Kernfranken.

Die gesamte Region präsentiert sich als attraktives Naherholungsgebiet zum „Genuss-Radeln“, wobei die Gesamtrunde ca. 85 km beträg und auf Radwanderwegen bzw. verkehrsarmen Nebenstraßen verläuft.

Der Einstieg zum Radeln ist danke guter Bahn-/VGN-Anbindung an jedem Standort des gut ausgeschilderten Rundweges möglich und kann auch in kleineren Teilabschnitten abgefahren werden. Auf unserem landschaftlich schönen Radweg warten viele regionale Schmankerl, sowie historisch bedeutsame kulturelle Sehenswürdigkeiten auf Sie.

Die Radkarte als PDF

Fränkischer Karpfenradweg

Dieser Radwanderweg orientiert sich am Wasser und damit an einer typischen Landschaftsform für die Region, denn in den vielen Teichen gedeihen die Fränkischen Karpfen, die als Spezialität von September bis April angeboten werden.

Die Streckenführung wurde so gewählt, dass möglichst viele Weiherketten und idyllische Fluss- und Bachläufe am Wege liegen.

Weitere Informationen über den Fränkischen Karpfenradweg erhalten Sie hier.

Kloster - Kirchen und Kartoffeln

Der Kloster-, Kirchen- und Kartoffelradwanderweg verläuft in einer landschaftlich reizvollen Gegend zwischen der Fränkischen Rezat, der Aurach und der Schwabach. Das ehemalige Kloster Heilsbronn und zahlreiche schmucke Dorfkirchen säumen den Weg, der zugleich durch ein wichtiges Kartoffelanbaugebiet führt.

Verwirklicht wurde der Kloster-, Kirchen- und Kartoffelradwanderweg von den Städten und Gemeinden Heilsbronn, Neuendettelsau, Petersaurach und Windsbach gemeinsam mit der Direktion für Ländliche Entwicklung Ansbach im Rahmen von Verfahren zur Dorferneuerung und Flurneuordnung. So entstand durch die Benutzung von Flurwegen, die bei der Flurneuordnung ausgebaut wurden, ein abwechslungsreicher Rundweg abseits vielbefahrener Straßen.

Das neu geschaffene Biotopverbundsystem bereichert das Landschaftsbild. In der Dorferneuerung wurden die Ortsbilder der Dörfer entlang des Radwegs gestaltet und dorfgemäße Einrichtungen geschaffen.

Weitere Informationen über den Kloster-, Kirchen und Kartoffelradwanderweg erhalten Sie hier

Kontakt

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Heilsbronn
Kammereckerplatz 1
D-91560 Heilsbronn


Tel.: 09872 806-0
Fax: 09872 806-66
E-Mail schreiben


Notruf
09872 806806

Öffnungszeiten

Montag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr


Dienstag und Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr


Donnerstag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr


Freitag
08.00 - 12.00 Uhr